Regionaler Planungsverband Oberfranken-Ost, 09.10.2019
URL: http://www.oberfranken-ost.de/deu/m3/arbeitsmarkt.html



B - Fachliche Ziele



V. Arbeitsmarkt
1 Arbeitsmarktausgleich

Die Funktionsfähigkeit der Arbeitsmärkte soll nachhaltig gestärkt und verbessert werden. Insbesondere soll

  • auf die Beseitigung von Ungleichgewichten hingewirkt werden.
  • ein Ausgleich nach Möglichkeit innerhalb der Mittelbereiche erfolgen.
  • die Wechselbeziehungen zwischen den Arbeitsmärkten innerhalb der Region und mit benachbarten Arbeitsmärkten, einschließlich der Arbeitsmärkte in Thüringen und Sachsen sowie in der Tschechischen Republik, verstärkt werden.
Zur Begründung | Nach oben


2 Besondere Zielgruppen und Maßnahmen der Arbeitsmarktpolitik


2.1 Überdurchschnittlich hohe Arbeitslosigkeit soll durch gezielte Wiedereingliederungsmaßnahmen gesenkt werden. Insbesondere soll auf die Eingliederung von arbeitslosen Jugendlichen, Frauen, älteren Arbeitnehmern, Leistungsgeminderten, Teilzeit- und Langzeitarbeitslosen sowie von Aussiedlern hingewirkt werden.
Zur Begründung | Nach oben


2.2 In den Oberzentren, möglichen Oberzentren und Mittelzentren, aber auch in den Unterzentren der Region sollen verstärkt Fortbildungs- und Umschulungsmaßnahmen für Arbeitslose und Ungelernte durchgeführt werden. In allen regionalen Arbeitsmärkten soll die Bereitstellung eines ausreichenden Angebots an betrieblichen und überbetrieblichen Ausbildungsplätzen angestrebt werden.
Zur Begründung | Nach oben


3 Entwicklung der regionalen Arbeitsmärkte

Arbeitsmarktpolitische Maßnahmen, insbesondere Ausbildungs-, Fortbildungs- und Umschulungsmaßnahmen, sollen die angestrebte Entwicklung der Wirtschafts- und Sozialstruktur in den regionalen Arbeitsmärkten unterstützen. Sie sollen dazu beitragen,

  • im Mittelbereich Bayreuth die industriell-gewerblichen Arbeitsplätze und die Beschäftigungsmöglichkeiten im tertiären Bereich zu sichern und zu erweitern
  • in den Mittelbereich Hof und Naila im produzierenden Gewerbe die Arbeitsplätze auszubauen, die Branchendifferenzierung fortzuentwickeln und den Dienstleistungssektor zu stärken
  • im Mittelbereich Kulmbach die Arbeitsplatzstruktur zu sichern und auszubauen
  • im Mittelbereich Marktredwitz/Wunsiedel nachhaltig und vordringlich die Branchenstruktur zu verbreitern und den Dienstleistungssektor zu stärken
  • im Mittelbereich Münchberg nachhaltig und vordringlich durch Branchendifferenzierung und qualitative Verbesserungen die Arbeitsplatzstruktur zu stärken
  • im Mittelbereich Pegnitz das Arbeitsplatzangebot zu verbessern, die Eigenständigkeit gegenüber dem großen Verdichtungsraum Nürnberg/Fürth/Erlangen zu erhöhen und die Arbeitsmarktverflechtungen zur benachbarten Region Oberpfalz-Nord zu sichern
  • im Mittelbereich Selb nachhaltig und vordringlich das Arbeitsplatzangebot und die Branchenstruktur zu verbreitern und den Dienstleistungssektor zu stärken.  
Zur Begründung | Nach oben




© 2008-2014 Regionaler Planungsverband Oberfranken-Ost  -  Letzte Aktualisierung am 15.01.2009