Startseite  |  Impressum  |  Sitemap  |  Datenschutz
Regionalplan
Druckversion
Begründung zu IV. - Entwicklungsachsen

Begründung zu 3.4:


Die Bedeutung einer Entwicklungsachse und die Stärke der von ihr ausgehenden Impulse hängen wesentlich von der Qualität und Bündelung der Bandinfrastruktur ab, welche die Wirtschaftlichkeit von Investitionen maßgeblich beeinflussen können.
Zur Verbesserung der Standortvoraussetzungen für die gesamte Region ist zunächst der weitere gezielte Ausbau des überregionalen Straßennetzes vordringlich. Im Vordergrund steht dabei der Ausbau des Autobahnnetzes und ein verbesserter Anschluss in Richtung Tschechische Republik. Ebenso wichtig ist die Modernisierung bzw. Elektrifizierung des gesamten Hauptbahnnetzes in der Region und die bestmögliche Erhaltung der noch vorhandenen Nebenbahnstrecken, die alle dem Verlauf überregionaler oder regionaler Entwicklungsachsen entsprechen. Im Hinblick auf die Bahnstrukturreform bzw. den vorgesehenen integralen Taktfahrplan in Bayern und die Möglichkeiten der Erschließung weiterer Nachfragepotentiale sollen nicht nur alle noch betriebenen Nebenstrecken erhalten werden, sondern -so weit möglich- auch die Strecken wieder belebt werden, auf denen zur Zeit kein Personen- und/oder Güterverkehr mehr stattfindet (z.B. Weidenberg-Warmensteinach, Selb/Plößberg-Asch (Tschechische Republik)). Darüber hinaus sind in Teilräumen auch Verbesserungen im Bereich der Energieversorgung und der Ausbau der Wasserversorgung geplant.

Grundsätzlich ist zu berücksichtigen, dass sich Grenzen für den Ausbau der Bandinfrastruktur aus der Topographie und vorrangig zu berücksichtigenden Belangen ergeben können, wobei einem natur- und landschaftsschonenden Ausbau besondere Bedeutung zugemessen wird. Auf die Verwendung landwirtschaftlicher Flächen mit günstigen Erzeugungsbedingungen sollte dabei möglichst verzichtet werden.

Eine wesentliche Bedeutung für die zukunftsorientierte Entwicklung der Region kommt in den nächsten Jahren dem Ausbau der Datennetze und Kommunikationstechnologien zu. Sie eröffnen die Möglichkeit, auch peripher gelegene Gebiete ebenso schnell wie Verdichtungsräume mit wirtschaftlichen und technischen Informationen zu versorgen und so auch in strukturschwachen Räumen neue Telearbeitsplätze zu schaffen. Als Ausgangspunkt für die flächenhafte Erschließung in der Region bieten sich dabei die an den Entwicklungsachsen gelegenen zentralen Orte mit ihren öffentlichen und privaten Einrichtungen an. 

Zurück