Startseite  |  Impressum  |  Sitemap  |  Datenschutz
Regionalplan
Druckversion
Begründung zu IV. - Entwicklungsachsen

Begründung zu 3.7:


Die Erhaltung gesunder Umweltbedingungen ist nach dem Landesentwicklungsprogramm beim Ausbau der Infrastruktur ebenso wie bei Planungen und Maßnahmen zur weiteren Verdichtung im Zuge der Entwicklungsachsen sicherzustellen. Bestehende lufthygienische Vorbelastungen sollen dabei beachtet, bei der Ansiedlung von Betrieben soll geprüft werden, ob die Grenzen der Belastbarkeit überschritten werden.

Immissionsmessungen und Bioindikator-Untersuchungen zeigen seit Jahren überdurchschnitt-liche Schwefeldioxidbelastungen in der gesamten Region an. Besonders hohe Werte ergeben sich dabei im Norden und im Osten, wo in erheblichem Umfang bereits auch Vegetations-schäden eingetreten sind. Ziel B XII 2.2 fordert deshalb, in den lufthygienisch besonders schutzwürdigen Gebieten der Naturparke sowie in den Abschnitten Bayreuth-Kulmbach-Mainleus, Hof-Rehau und Hof-Schwarzenbach a.d. Saale Schadstoffemissionen verstärkt entgegenzuwirken bzw. bei der Zulassung weiterer Emissionen auf die lufthygienische Vorbelastung Rücksicht zu nehmen.

Lärmbelastungen durch den Straßenverkehr soll in den Abschnitten Kulmbach-Mainleus, Thurnau-Neudrossenfeld, Bayreuth-Münchberg und Wunsiedel-Marktredwitz entgegengewirkt werden.

Ziel A IV 3.7 bestimmt die Achsenabschnitte, in denen Verbesserungen der Umweltbedingungen besonders dringlich erscheinen, weil sie lufthygienisch am stärksten belastet sind und dort häufig zusätzlich Lärmbelastungen auftreten.

Zurück