Startseite  |  Impressum  |  Sitemap  |  Datenschutz
Regionalplan
Druckversion
Begründung zu IX. - Verkehr und Nachrichtenwesen
Zu 3.3

Die im Zuge der Entwicklungsachsen von regionaler Bedeutung verlaufenden Straßenverbindungen sind vor allem in den im Ziel genannten Abschnitten verbesserungsbedürftig.

Die Staatsstraße 2177 weist zwischen Schwarzenbach a. d. Saale und Bad Alexandersbad erhebliche Steigungen und zahlreiche, teilweise sehr unübersichtliche und stark belastete Ortsdurchfahrten auf. Sie hat wesentliche Bedeutung für die Erschließung des industriereichen Grenzgebiets entlang der Grenze zur CR. Durch einen Ausbau der Strecke und den Bau von Ortsumgehungen können die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs erhöht und die Ortskerne vom Durchgangsverkehr entlastet werden. Ausbaumaßnahmen sind in der 1. bzw. 2. Dringlichkeit des Ausbauplans für die Staatsstraßen enthalten. Dabei wird u. a. für Schwarzenbach a. d. Saale und Kirchenlamitz der Bau von Umgehungen angestrebt. Soweit die St 2177 in der Schutzzone des Naturparks Fichtelgebirge verläuft, kommt bei der Detailplanung der Berücksichtigung landschaftspflegerischer Belange besondere Bedeutung zu.

Im Zuge der Entwicklungsachse Bayreuth - Speichersdorf - (Region Oberpfalz-Nord) werden Verbesserungen an der Bundesstraße 22 angestrebt. Die Straße wurde in der Region Oberpfalz-Nord bereits weitgehend zügig ausgebaut. In Oberfranken-Ost ist die Verkehrsabwicklung jedoch noch durch Steigungen und Ortsdurchfahrten erheblich beeinträchtigt. Diese Behinderungen sollen durch die im "Vordringlichen Bedarf" des Bedarfsplans für die Bundesfernstraßen vorgesehenen Ortsumgehungen Speichersdorf und Seybothenreuth beseitigt werden.

Die Staatsstraße 2181 verbindet die Kleinzentren Fichtelberg/Warmensteinach und Brand/Ebnath (Region Oberpfalz-Nord). Sie hat wesentliche Bedeutung für die Erschließung des Fremdenverkehrsgebiets Fichtelgebirge mit Steinwald. Zwischen Fichtelberg und Neusorg (Region Oberpfalz-Nord) ist sie eng und kurvenreich. Ein Ausbau ist teilweise in der 1. Dringlichkeit des Ausbauplans für die Staatsstraßen vorgesehen. Planungen sind im Gang. Sie haben jedoch noch nicht zur Festlegung einer Linie geführt.

Aus regionalplanerischer Sicht ist außerdem ein Ausbau der Staatstraße 2177 bei Marktredwitz sowie der Bau einer Ortsumgehung von Waldershof erforderlich.

Zwischen dem möglichen Oberzentrum Kulmbach und dem Unterzentrum Neuenmarkt/Wirsberg verläuft die Entwicklungsachse von regionaler Bedeutung entlang der Bundesstraßen 289 und 303. Dieser Straßenzug hat Bedeutung für den Anschluss des möglichen Oberzentrums Kulmbach an die Bundesautobahn A 9 Berlin - München. Verbesserungen im Zuge der B 289 sind zwischen Kulmbach und Untersteinach in den "Planungen" des Bedarfsplans für die Bundesfernstraßen vorgesehen. Zwischen dem Mittelzentrum Naila und dem Kleinzentrum Bad Steben verläuft die Entwicklungsachse von regionaler Bedeutung entlang der Staatsstraßen 2195, 2198 und 2196. Verbesserungen sind insbesondere im Bereich des Mittelzentrums Naila an der Staatsstraße 2195 erforderlich. Sie sind in der 1. Dringlichkeit des Ausbauplans für die Staatsstraßen vorgesehen. Zwischen dem Oberzentrum Bayreuth und dem Unterzentrum Weidenberg kann ein Ausbau der Staatsstraße 2181 zur Stärkung der Entwicklungsachse von regionaler Bedeutung beitragen. Die stark befahrene Staatsstraße hat auch Bedeutung für den Fremdenverkehr ins Fichtelgebirge. Der Ausbau ist in der 2. Dringlichkeit des Ausbauplans für die Staatsstraßen vorgesehen.

Der Ausbau der B 303 zwischen dem Unterzentrum Stadtsteinach und dem Kleinzentrum Untersteinach einschließlich geplanter Ortsumgehungen von Stadtsteinach und Untersteinach verbessert die Verkehrsverhältnisse im dortigen Entwicklungsachsen-Abschnitt. Die Straße ist bisher für den Schwerlastverkehr wegen schwachtragender Brücken nicht geeignet. Sie hat erhebliche Bedeutung für die Anbindung des Unterzentrums Stadtsteinach an die Bundesautobahn A 9 Berlin - München. Baumaßnahmen sind in den "Planungen" des Bedarfsplans für die Bundesfernstraßen enthalten. 

Zwischen dem Oberzentrum Hof, dem Kleinzentrum Oberkotzau und dem Unterzentrum Schwarzenbach a. d. Saale trägt ein Ausbau der St 2177 zur Verbesserung der Bandinfrastruktur bei. Die Straße ist stark befahren, Ausbaumaßnahmen sind überwiegend in der 1. Dringlichkeit des Ausbauplans für die Staatsstraßen vorgesehen.

Zwischen dem Unterzentrum Schwarzenbach a. d. Saale und dem Mittelzentrum Münchberg können die Verkehrsverhältnisse im Zuge der B 289 durch eine Bereinigung der kurvenreichen Strecke Weißdorf - Münchberg verbessert werden. Weitere Verbesserungen sind ggf. von einer Ortsumgehung Weißdorf zu erwarten. Nähere Untersuchungen hierzu stehen noch aus.     

Zurück