Startseite  |  Impressum  |  Sitemap  |  Datenschutz
Regionalplan
Druckversion
Begründung zu IX. - Verkehr und Nachrichtenwesen
Zu 3.5

Starker Durchgangsverkehr kann sich störend auf die weitere Entwicklung einer Gemeinde auswirken und so zum regionalplanerisch bedeutsamen Problem werden. Dies gilt nach der Öffnung der Grenzen insbesondere für die im Ziel aufgeführten Gemeinden, die im Zuge der B 2, der B 15, der B 173, der B 289 und der B 303 besonders stark durch den enorm angestiegenen Durchgangsverkehr belastet werden. Der Bau von Ortsumgehungen ist dringend erforderlich.

Darüber hinaus sind besonders die im Ziel aufgeführten Gemeinden aus den Landkreisen Hof und Tirschenreuth durch den starken angestiegenen Durchgangsverkehr auf Staats- und Kreisstraßen ebenfalls stark belastet; auch hier sollen Ortsumgehungen geschaffen werden. Entsprechendes gilt für notwendige Ortsumgehungen an den Staatsstraßen.       

Zurück