Startseite  |  Impressum  |  Sitemap  |  Datenschutz
Regionalplan
Druckversion
Begründung zu IX. - Verkehr und Nachrichtenwesen
Zu 7.2

Die Entwicklung neuer Informations- und Kommunikationstechniken hat einen Stand erreicht, der kurzfristig eine Nutzung im geschäftlichen und privaten Bereich erlaubt. Die neuen Dienste bzw. Techniken - insbesondere Bildschirmtext, Video- und Fernsprechkonferenzschaltungen, Teletext (Bürofernschreiben), Breitbandverteilungssysteme (Kabelfernseh- und Satellitensysteme) - können dazu beitragen, bessere Verbindungen zwischen strukturschwachen Gebieten und Verdichtungsräumen zu schaffen. Sie bewirken, dass auch in Gebieten mit weiten Entfernungen zu Verdichtungsräumen, zu denen der überwiegende Teil der Region zu rechnen ist, neueste technische und wirtschaftliche Informationen in kurzer Zeit vorliegen können. Sie tragen somit zu einem Ausgleich ungünstiger Standortbedingungen bei. Wegen der hohen finanziellen und organisatorischen Aufwendungen bei ihrer Einführung ist es vordringlich, bereits im Planungsstadium ihren Wert für die Benutzer und die Wirtschaft zu bestimmen.

Besondere Aufmerksamkeit kommt gegenwärtig dem Aufbau von Breitbandverteilnetzen durch die Deutsche Bundespost zu. Hier besteht angesichts der bisherigen Verkabelungspraxis, die die Ballungsräume bevorzugt, Veranlassung, auf einen flächendeckenden Aufbau hinzuwirken. Dabei ist insbesondere auf den Mittelbereich Münchberg hinzuweisen, dessen Struktur sowohl zur Verbesserung als auch zur Erhaltung gesunder Lebens- und Arbeitsbedingungen nachhaltig gestärkt werden soll. Mittelfristig (bis 1987) ist dieser Mittelbereich der einzige in der Region, für den bisher keinerlei Breitbandverteilnetze vorgesehen sind.        

Zurück