Startseite  |  Impressum  |  Sitemap  |  Datenschutz
Regionalplan
Druckversion
Begründung zu VII. - Erholung
Zu 1 Allgemeines
Zu 1.1

Erholung ist eine der wichtigsten Grundfunktionen der modernen Gesellschaft. Zunehmende psychische Belastung bei abnehmender körperlicher Beanspruchung im Beruf, die Gesundheit beeinträchtigende Umweltbedingungen und ein wachsendes Gesundheitsbewusstsein in der Bevölkerung haben dazu geführt, dass die Erholung, insbesondere Erholung in freier Natur, immer mehr an Bedeutung gewinnt. Für die Beurteilung der Lebensqualität ist deshalb das Vorhandensein möglichst vielseitiger und umfangreicher Erholungsmöglichkeiten wesentlich.

Der südliche Teil der Region, besonders die Fränkische Schweiz, wird wegen der leichten Erreichbarkeit von der Bevölkerung des großen Verdichtungsraumes Nürnberg/Fürth/Erlangen stark zur Kurzzeiterholung genutzt. Seit Öffnung der Grenzen ist die gesamte Region, vor allem der Bereich der Naturparke Frankenwald und Fichtelgebirge, auch zum in der Region bevorzugten Gebiete in Sachsen und Thüringen geworden und wird künftig auch stärker aus der Tschechischen Republik besucht werden. Dafür müssen insbesondere auch durch den Netzausbau und verkehrslenkende Maßnahmen, verbesserte Möglichkeiten geschaffen werden, um eine Überlastung der Funktionsfähigkeit zu vermeiden.

Da die Umweltqualität als Faktor für die Erholungseignung eines Gebietes inzwischen herausragende Bedeutung hat, ist die Verbesserung der öffentlichen Verkehrsanbindungen in der Region auch in diesem Zusammenhang besonders anzustreben. Verstärkte private Angebote im Kurzzeiterholungsverkehr kämen darüber hinaus diesem Ziel entgegen.  

Zurück