Startseite  |  Impressum  |  Sitemap  |  Datenschutz
Regionalplan
Druckversion
Begründung zu VIII. - Sozial- und Gesundheitswesen
 

Zu 6.2.1

Die allgemeinärztliche Versorgung der Region insgesamt kann im Hinblick auf den Bedarfsrichtwert für die kassenärztliche Bedarfsplanung von 2400 Einwohnern je Allgemeinarzt weitgehend als gesichert angesehen werden. So weist der Bedarfsplan der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns zum 31. Dezember 1985 lediglich je eine unbesetzte Arztstelle für die allgemeine ärztliche Versorgung in den Mittelbereichen Hof (Gemeinde Konradsreuth) und Kulmbach (Gemeinde Mainleus) aus.

Allerdings muss auch künftig auf die Ansiedlung weiterer praktischer und Allgemeinärzte hingewirkt werden, um insbesondere in den ländlich strukturierten Bereichen der Region die Versorgung der Bevölkerung zu verbessern.

Die Erfahrungen der Gemeinden lassen den Schluss zu, dass zumindest in Einzelfällen der tatsächliche Bedarf über dem Ansatz der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns liegt. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Arztpraxen mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht oder nur unter schwierigen Umständen zu erreichen sind. Deshalb sollten vor allem die Bemühungen folgender Gemeinden um Ansiedlung eines Arztes für die allgemeine ärztliche Versorgung unterstützt werden:

Mittelbereich Bayreuth: Plankenfels;

Mittelbereich Hof: Köditz, Töpen;

Mittelbereich Naila: Schwarzenbach a. Wald, Selbitz

Mittelbereich Kulmbach: Grafengehaig, Ludwigschorgast

Mittelbereich Münchberg: Leupoldsgrün, Stammbach;

Mittelbereich Pegnitz: Betzenstein, Pottenstein.

 Zurück