Startseite  |  Impressum  |  Sitemap  |  Datenschutz
Regionalplan
Druckversion
Begründung zu VIII. - Sozial- und Gesundheitswesen
 

Zu 6.2.3

Obwohl in den vergangenen Jahren die zahnärztliche Versorgung der Region insgesamt deutlich verbessert werden konnte, weisen doch einige ländlich strukturierte Gebiete Versorgungsgrade unter den Bedarfsrichtwerten auf. Tabelle 5 zeigt, dass besonders im Bereich der Kieferorthopädie die Region noch nicht ausreichend versorgt ist. Dementsprechend werden im Bedarfsplan der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns zum 31. Dezember 1985 für die Region 4 Zahnärzte sowie 3 Kieferorthopäden als Fehlbedarf ausgewiesen.

Je 1 Zahnarzt fehlt:

Mittelbereich Bayreuth: Speichersdorf, Waischenfeld;

Mittelbereich Kulmbach: Untersteinach;

An Kieferorthopäden fehlen nach dem Kassenzahnärztlichen Bedarfsplan zum 31. Dezember 1985 2 für die Mittelbereiche Hof und Münchberg sowie 1 für die Mittelbereiche Marktredwitz/Wunsiedel und Selb.

Aus regionalplanerischer Sicht sowie nach den Erfahrungen der Gemeinden ist in Einzelfällen der tatsächliche Bedarf höher als der Ansatz der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns. Dies gilt insbesondere für jene ländlich strukturierten Bereiche, in denen Zahnarztpraxen mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur schwer zu erreichen sind. Deshalb sollten vor allem die Bemühungen folgender Gemeinden um Ansiedlung eines Zahnarztes unterstützt werden: Mittelbereich Kulmbach: Grafengehaig, Kasendorf, Marktschorgast, Mainleus, Rugendorf, Wonsees.  

 

 

 Zurück