Startseite  |  Impressum  |  Sitemap  |  Datenschutz
Regionalplan
Druckversion
Begründung zu XI. - Wasserwirtschaft
Zu 3 Gewässerschutz, Gewässergüte, Abwasserbeseitigung
Zu 3.5

In Ostoberfranken liegen noch die letzten und größten Flussperlmuschel-Bestände Mitteleuropas. Um diese zu erhalten, müssen Maßnahmen im gesamten Wassereinzugsgebiet des jeweiligen Baches ergriffen werden.

Besonders vordringlich ist dabei neben der Errichtung von möglichst gut reinigenden Kläranlagen der Erwerb von 30 - 50 m breiter beidseitiger Uferstreifen als Pufferzone, der Verzicht auf jegliche Düngung im Überschwemmungsbereich, die Rückführung von Äckern in Grünland nicht nur in überschwemmten Gebieten und Extensivierung der landwirtschaftlichen Nutzung im gesamten Einzugsgebiet.